Erschreckende Zahlen zum Diabetes !

Volkskrankheit Diabetes

 

Am vergangen Donnerstag war Welt-Diabetes-Tag und dies war Grund genug für mich das Thema in einem kurzen Artikel zu behandeln.

in Deutschland haben ca. 6 Millionen Menschen Diabetes und es erkranken täglich mehr an der Stoffwechselkrankheit, die größtenteils  Lebensstil bedingt ist.

Wir unterscheiden zwischen den Typ-1 und Typ-2 Diabetikern, wobei es sich bei Typ-1 um eine Autoimmunkrankheit handelt, bei der das eigene Immunsystem die Betazellen der Bauchspeichel-drüse zerstören.

Weitaus häufiger ist der Typ-2 anzutreffen. Früher unter dem Namen Altersdiabetes bekannt, trifft dies heutzutage leider nicht mehr zu, da die Patienten immer jünger werden und sogar in jugendlichem Alter eine Insulinresistanz entwickeln.

Diabetes MellitusNeben Genetik sind Übergewicht, Bewegungsmangel und Fehlernährung die Gründe dafür, dass die übliche Insulinmenge nicht mehr ausreicht, um den Blutzucker zu senken. Folglich muss immer mehr Insulin produziert werden, was die Bauchspeicheldrüse auf Dauer so sehr belastet und sie irgendwann ganz ihren Dienst einstellt.

Was anfangs noch mit Medikamenten und einem entsprechenden Lebensstil in den Griff zu kriegen ist, so kann der Diabetiker später nur noch mit Insulinspritzen seinen Alltag bewältigen, was einen erheblichen Einschnitt in die Lebensqualität bedeutet.

Weltweit sind es ca. 385 Millionen Menschen die an Diabetes leiden und  zwischen dem 65. und 74. Lebensjahr beträgt die Dunkelziffer unglaubliche 100%.
Vom Beginn der Diabetes und der Diagnose vergehen oft 5-8 Jahre und die Person merkt nur wenig oder kaum etwas von dem schleichenden Diabetes.
Der ständig erhöhte Blutzucker schädigt Organe und ruft andere Erkrankungen hervor, was nicht selten im metabolischen Syndrom endet und eine Entgleisung des kompletten Stoffwechsels bedeutet.
Experten raten zur Primärprävention, denn 85% aller Typ-2 Diabetiker sind übergewichtig oder adipös.

Eine gesunde und kaloriengerechte Ernährung mit Bewegung im Alltag sind der Schlüssel zum Erfolg. Besonders Menschen, die schon familiär vorbelastet sind sollten dies umso mehr beherzigen.

Leider nur ein Wunschgedanke, da 60% aller deutschen Männer übergewichtig sind und die meisten auch nicht bereit wären ihren Lebensstil entsprechend zu ändern.

Eine Ignoranz der eigenen Gesundheit gegenüber, die nur schwer zu verstehen ist.
Eine Körpergewichtsreduktion, sanftes Krafttraining und eine Low Carb/High Fat Ernährung können die Diabeteserkrankung nachhaltig abschwächen und das Wohlbefinden deutlich verbessern. Auch das Eat Clean Ernährungskonzept bietet Rezepte, die für Diabetiker geeignet sind, da dabei auf eine niedrige Glykämische Last Wert gelegt.

Unter Tools finden sie einen Link zu einer sehr guten Seite, wo sie eine Übersichtstabelle vieler Lebensmittel mit glykämischen Index und Nähwerten finden.

Wohlstandsgeißel Diabetes: Macht uns das gute Leben krank?

 

Bildquelle: Henrik Gerold Vogel /Pixelio

www.pixelio.de

 

Textquellen:

 

 

 

 

, , , , ,