Diese Entfernungen habe ich in 6 Jahren zurückgelegt, bis ich mir meinen Traum vom Ironman Hawaii erfüllt hatte.

Wir sind zu viel mehr in der Lage, als wir glauben und unsere Grenzen lassen sich immer weiter nach oben verschieben. Mit Ausdauer, Geduld, Ehrgeiz und Willenskraft lassen sich  Träume erfüllen, die auf den ersten Blick enorm gross erscheinen. Wir sind viel zu oft in unseren Gewohnheiten gefangen und haben nicht den Mut oder den Willen aus diesen auszubrechen. Jeder kann es schaffen und jeder hat die Fähigkeiten in sich.

Überwindet euren inneren Schweinehund!

Niemals aufgeben und immer an ein Ziel zu glauben versetzt Berge! Trotz zahlreicher Rückschläge habe ich immer daran geglaubt mir diesen Traum erfüllen zu können. Seid stark und haltet durch, wenn es darum geht alte Gewohnheiten zu durchbrechen. Egal, ob es der innere Schweinehund ist, der Euch davon abhält ins Training zu gehen, oder festgefahrene Ernährungsgewohnheiten. Lasst keine negativen Gedanken zu und seid ehrlich zu Euch selbst. Lügt Euch nicht an und findet keine Ausreden für ein Verhalten, das Ihr eigentlich an Euch hasst.

Jeder kann es schaffen und jeder der es geschafft hat, ist stolz auf sich und das Erreichte. Selbst wenn es nur kleine Erfolge sind, irgendwann habt Ihr das geschafft, was Ihr Euch immer erträumt habt.

Seid die Person, die ihr sein wollt und wartet nicht bis Ihr 80 Jahre alt seid und es dann bereut. Nehmt Euer Leben selbst in die Hand und lasst Euch nicht von anderen diktieren, wie Ihr zu leben habt. 

 

Meine Geschichte

Ich war schon immer ein sportbegeisterter Mensch und war für jede Art von Bewegung zu haben. Mit 6 Jahren fing ich an Fussball zu spielen. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten und ich holte mit meiner Mannschaft Titel um Titel und wir gehörten damals zu den erfolgreichsten Fussballmannschaften der Region. Durch ein Auswahlverfahren konnte ich mich für die Süddeutsche Jugendmannschaft qualifizieren und ich gehörte zu den besten Torhütern ganz Süddeutschlands. Meine Leidenschaft für den Mannschaftssport Fussball endete mit 27 Jahren und ich gönnte mir eine kleine Sportpause in der ich ziemlich schnell an Gewicht zulegte. 

Ich fühlte mich nicht mehr wohl in meiner Haut!

10 kg in 3 Jahren waren deutlich zuviel und ich fühlte mich mit fast 90 kg nicht mehr wohl in meiner Haut - irgendwas musste passieren. Ich fing an zu joggen und beschäftigte mich mehr und mehr mit gesunder Ernährung. Beide Maßnahmen in Kombination ließen dann ziemlich schnell die Pfunde purzeln, und ich setzte mir als Ziel meinen ersten Halbmarathon zu laufen. Im April 2004 erreichte ich in 1h46 das Ziel des Münchners Halbmarathons. Meine Leidenschaft für den Ausdauersport war entfacht und ich lief immer länger und weiter. 

Leider musste ich mich 2006 erneut am Knie operieren lassen, da ich zu meiner Fussballerzeit mehrere Knieverletzungen erlitten hatte.

Die Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen faszinierte mich derart, dass ich dann 2007 mit dem Triathlonsport anfing. 

Mein erster Triathlon im Juli 2007, ging über die Distanzen von 500m Schwimmen, 20km Radfahren und 5 km Laufen. Mein Traum einmal am Ironman Hawaii teilzunehmen, war zu diesem Zeitpunkt geboren und ich bewunderte das Durchhaltevermögen der Athleten, die sich stundenlang durch die Hitze quälten. 

Ich konnte mich für die Weltmeisterschaft qualifizieren!

Die vielen Stunden des Trainings und der Entbehrungen zahlten sich aus, als ich mich 2012 für die Weltmeisterschaft auf Hawaii qualifizieren konnte. Bei einem harten Qualifikationswettkampf in Zürich, bei dem ich die 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42,2 km Laufen in 9h24 absolvierte, erreichte ich eine Platzierung, die es mir ermöglichte beim Ironman Hawaii  zu starten.

Im Oktober 2012 kam ich nach 9h47 und einem 226. Platz (von 1900 Athleten) mit Tränen in den Augen in das Ziel und mir wurde bewusst, dass ich mir in diesem Augenblick meinen grössten sportlichen Lebenstraum erfüllt hatte. 

5 Monate später bin in der Bucht von San Francisco von der ehemaligen Gefängnisinsel Alcatraz zurück ans Festland geschwommen. Bei 11° Wassertemperatur und extremer Strömung benötigte ich 39 min, um das Ufer zu erreichen. Von Krämpfen geplagt, lagen noch die Rad- und Laufstrecke vor mir.  

Nachdem ich mir meine sportlichen Träume erfüllt hatte, bin ich etwas kürzer getreten, und arbeite seit 2013 als Ernährungsberater, Personaltrainer und Motivator im Münchner Raum und gebe meine Erfahrungen an andere Menschen weiter. Vor allem Menschen zu einer gesünderen Ernährung zu motivieren liegt mir sehr am Herzen, weshalb ich mich 2012  entschloss, das "clean eating" Konzept in Deutschland bekannt zu machen. 

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht den Menschen zu zeigen, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung aussehen muss, um ein Leben lang gesund und vital zu bleiben. Heutzutage werden viel zu viel industriell verarbeitete Nahrungsmittel konsumiert, die nur sehr wenig Nährstoffe enthalten, und uns mit leeren Kalorien dick machen.

Meine Jahre in einem Lebensmittelkonzern haben mich geprägt.

Ich habe selbst viele Jahre bei einem der grössten Hersteller für Fertigprodukte gearbeitet. Ich kenne die Methoden und Praktiken, um immer neue Rekordgewinne - auf dem Rücken der Verbraucher - zu erzielen.

Ich kenne viele Produkte aus dem Convenience Bereich und deren Inhaltsstoffe, die bei dauerhaftem Konsum wie Gift auf unseren Körper einwirken. 

Es geht nicht darum, hin und wieder verarbeitete und industriell gefertigte Nahrungsmittel zu konsumieren. Sondern darum, sich tagtäglich - bewusst oder auch unbewusst - diesen Müll, der sich Lebensmittel nennt, in sich hinein zu stopfen. 

Lebensmittel, die den Namen "Leben" nicht verdienen!

Mit "Leben" haben diese Produkte rein garnichts mehr zutun.  

Die Nahrungsmittelindustrie schert sich einen Teufel um Eure Gesundheit. Sie ist nur darauf aus, ständig neue Rekordgewinne zu verbuchen. Lasst Euch nicht von der Werbung negativ beeinflussen und findet Euren eigenen Weg, um gesund und leistungsfähig zu bleiben.  

Glaubt nicht Menschen, die euch Nahrungsergänzungsprodukte oder Diäten verkaufen wollen, die einen gesundheitlichen Nutzen versprechen. Das Wichtigste ist und bleibt eine natürliche und nährstoffreiche Alltagsernährung. 

Für mich ist der grösste Erfolg, wenn ich meine Philosophie weitergeben kann und Menschen dazu motiviere, sich mehr mit ihrem Körper und ihrer Ernährung zu beschäftigen, als sie es bisher getan haben.

Ich will eine Verbesserung des Gesundheitszustands erreichen!

Ich will Menschen helfen, ihre Lebensqualität um 100 Prozent zu verbessern. Sei es durch eine Gewichtsreduktion und ein dadurch größeres Selbstvertrauen, oder durch eine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes. Und es funktioniert zu 100%, dafür gebe ich Euch mein Wort.

 

Teilt und liked EAT CLEAN® und meine Philosophie!

THE MISSION STARTS NOW!!!

 

Bestzeiten

Laufen

10km| 36:12 min

21,1 km| 1:26:45 h

Schwimmen

4km| 1:00:12 h

1,5km| 21:34 min

Radfahren

40km TT| 00:56:55

Ironman

3,8 km-180km-42,2km| 09:24 h

 

 
 

Ausbildung

LEHRER FÜR FITNESS

FITNESSTRAINER A-LIZENZ

ERNÄHRUNGSTRAINER B-LIZENZ

TRAINER FÜR GERÄTEGESTÜTZTES KRAFTTRAINING

TRAINER FÜR SPORTREHABILITATION

GESUNDHEITSTRAINER

TRAINER FÜR CARDIOFITNESS

LEISTUNGSSPORT BODYTRAINER

michael_frei